God Bless Afghanistan  

This is an independent Afghan homepage


 
 
 
Topic: DEATH OF MASOUD, About this topic < Next Oldest | Next Newest >
Cgi-bot End Forum page unique top -->Begin Msg Number 1-->
Vice



Group: Super Administrators
Posts: 4
Joined: Oct. 2001
Posted: Oct. 11 2001,19:18   

Click here to read the feature article from the new issue of Vice (which will hit the streets in the third week of October).

   
end Message -->Begin Msg Number 2-->
engelr



Group: Members
Posts: 1
Joined: Oct. 2001
Posted: Oct. 12 2001,10:33   

FYI, these sentences:
  He started waging war with just 20 men, 10 Kalashnikovs, one machine-gun and two rocket launchers. The intellectual arsenal was certainly deadlier: Mao, Che, Ho Chi Minh, revolutionary tactics adapted to the Afghan mind to rouse rural peasants. In more than two decades he defeated an Afghan dictator (Muhamad Daoud) and then the mighty Red Army of the Soviet Union.

Are pulled directly from the
asia times

   
end Message -->Begin Msg Number 3-->
endquote

Unregistered



Posted: Oct. 12 2001,10:58   

So this is an interview with the guy that interviewed Masoud. Where's the interview with Masoud?

end Message -->Begin Msg Number 4-->
Suroosh Alvi



Group: Members
Posts: 1
Joined: Oct. 2001
Posted: Oct. 12 2001,12:25   

In response to the first post, it's true, it was an oversight on my part but we never tried to claim those words as our own. The author, Pepe Escobar, was quoted and given full credit.
Secondly, Jason Florio's story was worthy to stand on its own. The interview with Masoud dealt solely with aid workers and we felt it was too specific so we decided to keep it more general by interviewing Florio. We wanted to give our readership an overall rundown of Masoud's philosophy, and discuss the state of Afghanistan as a whole.

   
end Message -->Begin Msg Number 5-->
jugpal arneja

Unregistered



Posted: Oct. 15 2001,06:45   

where is the run down of his philosophy then? why the hell are you celebrating this guy like he's some sort of hero?  who the hell do you think got the burka thing going? not the taliban.  who the hell do you think flew bin ladin to afghanistan in the first place? not the taliban. the northern alliance are cool though because they smoke hash and drink shitty vodka right?  the NA are collection of blood thirsty monkeys who have way more in common with the taliban than any civilized government.  what the hell is the correct interpretation of islam anyway? just like in the bible, there are passages that on one hand say be nice to the infidels and then say that they'll be thrown in to an inescapable pit of flames and be served boiling oil to drink when they ask for water. give it up. religions arent cool.  its 2001 and intelligent minds are busy trying to clone humans and colonize mars and some people just cant get over god.  it might as well be mickey mouse they're praying to.  the past century has seen so much social change in the west and lets face it the human race has settled.  its time for a little cultural imperialism in the middle east. besides, secularism, equality for women, smut, are products of western culture anyways.  the human race tends towards these things naturally.  islam, christianity, and all that shit is a front to human nature.

end Message -->Begin Msg Number 6-->
jugpal

Unregistered



Posted: Oct. 15 2001,06:48   

Quote from Guest, posted on Oct. 15 2001,07:45QuoteBegin-->
QuoteEBegin-->where is the run down of his philosophy then? why the hell are you celebrating this guy like he's some sort of hero?  who the hell do you think got the burka thing going? not the taliban.  who the hell do you think flew bin ladin to afghanistan in the first place? not the taliban. the northern alliance are cool though because they smoke hash and drink shitty vodka right?  the NA are collection of blood thirsty monkeys who have way more in common with the taliban than any civilized government.  what the hell is the correct interpretation of islam anyway? just like in the bible, there are passages that on one hand say be nice to the infidels and then say that they'll be thrown in to an inescapable pit of flames and be served boiling oil to drink when they ask for water. give it up. religions arent cool.  its 2001 and intelligent minds are busy trying to clone humans and colonize mars and some people just cant get over god.  it might as well be mickey mouse they're praying to.  the past century has seen so much social change in the west and lets face it the human race has settled.  its time for a little cultural imperialism in the middle east. besides, secularism, equality for women, smut, aren't products of western culture anyways.  the human race tends towards these things naturally.  islam, christianity, and all that shit is a front to human nature.QuoteEnd-->QuoteEEnd-->

uh, i meant they arent products of western culture.

end Message -->Begin Msg Number 7-->
eskzoo

Unregistered



Posted: Oct. 15 2001,08:47   

In the last couple days CBC Newsworld has been airing "Masoud L'afghan" - an incredible french documentary that follows Masoud from 1991 to 1997 or so.  If anyone has a chance to see it - I recommend it.

end Message -->Begin Msg Number 8-->
jordana

Unregistered



Posted: Oct. 15 2001,19:39   

Before celebrating Masoud, you should take a look at the website www.rawa.org (Revolutionary Association of the Women of Afghanistan) and read some of the articles posted by Afghani female activists in regards to the Northern Alliance and Masoud himself.  VICE should consider conducting an interview with one of the many Afhghani female activists who risk their lives daily in an effort to improve conditions for women under the brutally oppressive Taliban regime, AS WELL AS the Northern Alliance and non-Taliban warlords.  

end Message -->Begin Msg Number 9-->
jon

Unregistered



Posted: Oct. 16 2001,10:27   

After defeating Hezb-e-Wahdat in west of Kabul on February 1995, ‘government’ troops, started looting, raping and committed many other crimes not only against the defeated groups but also against some foreigners. Shura-e-Nezar troops of Ahmad Shah Masoud after entering Karti Seh (south west of Kabul) raped, tortured and then looted the property of Alizj, Rosi, Ilee, Keren, Margret and Willy from USA, France, Belgium and Swiss. Similarly they raped the wife of Ghulam Hasan Turkmaney, who was mother of many children.

During the war of resistance against the Russian invaders, eighty five intellectuals including teachers, engineers, government employees and other enlightened individuals were done away under various false charges in Panjsheer, the area under the command of Ahmad Shah Masoud. Masoud himself can never absolve himself from responsibility for these killings, but in order to pose as a ‘democrat’ he claims that he had no hand in these murders. "The assassination of intellectuals is the work of Mullahs", he observes.

end Message -->Begin Msg Number 10-->
Jenny



Group: Members
Posts: 1
Joined: Oct. 2001
Posted: Oct. 16 2001,13:47   

What's with everyone on this forum dissing the article. Did anyone read the whole thing?
"Death of Masoud" clearly states that Masoud had loads of indiscretions and atrocities and that he'd been a bastard. If we look at status quo Afghanistan, he was obviously the lesser of evils and the best option in a country that has zero hope right now. Save for RAWA, was there anyone in a position of power doing more for women than Masoud? When he died, hundreds of thousands of Afghanis, both men and women, mourned his death. Were they mourning him because he was such a dick? Everyone knew he'd been a criminal but they still believed in him.
There are no saints, there are no perfect people. Everything is relative, and after decades of war your actions are reactions to what's going on around you and he made mistakes but come on, it's war. I think Afghanis were willing to forgive his war crimes because his battles and building of recent years were a step in the right direction.
Props to Jason Florio and VICE for a very balanced and relevant article.
Honestly, I wasn't expecting something like this from you retards.

   
 
Topic: DEATH OF MASOUD, About this topic < Next Oldest | Next Newest >
Cgi-bot End Forum page unique top -->Begin Msg Number 11-->
pearl purrowr



Group: Members
Posts: 5
Joined: Oct. 2001
Posted: Oct. 17 2001,01:53   

Although I agree on some accounts with what those voicing opposition to lauding the glories of masoud, i must also say that i was shocked that vice had printed something so...umm...politically powerful perhaps? suddenly maybe to all the hip young kiddies that read vice and affect this attitude of fuck the world who cares get fuct, being politically aware and active may seem really really cool. what a concept. maybe ignorance isn't so damn neato after all.

with regards to masoud. there is good there is bad. the northern alliance certainly shouldn't be placed in power when this ridiculous war is over. as has been stated they are no more willing to concede rights to women than the taliban. so women mourned his death when it happened? that neither justifies or erases his past actions beliefs or political affiliations.

thta is, i mean to say, if there is an afghanistan after all this bombing is through.



word to the US Military:
when a building has a giant red cross painted on the roof that means literally THE RED CROSS, not "oh look - t for TALIBAN!"

   
end Message -->Begin Msg Number 12-->
jon

Unregistered



Posted: Oct. 17 2001,07:46   

if thats true then the taliban arent so bad either.  its all relative right?  their behaviour seems savage to us because we arent used to war and, uh, we have a different "value system."  If you're looking for a hero in that part of the world, you aren't going to find one.  You can guarantee that anyone with the least bit of power in afghanistan is a depraved shit box and the only thing they care about is more power.  Do you really think mosoud's recent change of heart is due to personal enlightenment and not just cheap political manouvering?  I understand the argument that the only realistic way forward in the middle east is to extend a hand to the moderate voices because of the progressive segment of the population that they represent, but championing a guy like masoud as if he were a real "vice man" is rediculous.  You begin to forget what the guy himself is all about.  If you were really aware of the horrendous activity that he'd been involved in, you'd have trouble distinguishing him from people like pol pot or che guevara.  Look at a guy like arafat who practically invented terrorism in its current form and yet is being treated like a real decent guy in the media.  How do think he originally felt about blowing up jews?  Why do you think he's changed is stance?  All that shit he did, like have little children blown to smithereens, he did along time ago and besides he recanted.  He was doing it for a just cause so it was ok.    

end Message -->Begin Msg Number 13-->
war protester

Unregistered



Posted: Oct. 17 2001,13:36   

please do not look for an easily crosspolinated 'hero' of the far east. AMERICA built the taliban. They are helping out the Northern Alliance now and those who are so inclined are free to jump aboard that happy little bandwagon of morally righteous cutthroats. When the 'war' (read: airstrikes) ends and CNN stops running tikkertape bulletins like 'another taliban target struck, for the fifteeth day in a row... AMERICA STRRIKES BACK!' it's not like you landed your AT-ATs yet, fuckers. so anyway when it ends and the next fucker takes the reins those of us who actually keep up on world events will quietly smolder as women are oppressed, children go to war and AMERICA profiteers. FUCKING AMERICANS. They shake money in the packies face and they drop their fucking carpets and run for the green. Yes, yes, we will bolster your florishing textile industry, my little brown freinds just let us land our TerrorPlanes on Muslim soil. (remember Saudi Arabia?) yes we will reconsider our stance on your Nuclear Attack Capabilities (?!!!?!emo&???-->endemo-->?) ha no we will overlook your own harsh chauvinistic society, and you over there, hey Jewboys! we will gloss over the whole Israel/Palestine thing because that's just too difficult to deal with right now. Lets stick to the facts. TERRORISM IS BAD! yes and because it is evil to kill AMERICANs (and inflict massive collateral damage, and cripple their economy) we will look the other way as our already shrinking civil liberties are slowly stripped away from us. And I'm sure it really helps that you are no longer able to have a KNIFE on a plane (but forks are Okay, CNN did not do a massive expose on forks. Forks are not friends of the taliban like those dreaded pocketknives and box cutters are)

Thank Christ I am posting this from a library computer, because I wouldn't want the newly formed 'Home Defence COuncil' or whatever to track me down for sedition.

FUCK YOU AMERICA emo&???-->endemo-->

end Message -->Begin Msg Number 14-->
pearl purrowr



Group: Members
Posts: 5
Joined: Oct. 2001
Posted: Oct. 18 2001,02:41   

to those of you who would like to learn more about Israel/Palestine stuff and for a little more background into why MAYBE the terrorist attacks that happened in new york happened at all you should read a little article in the most recent issue of harpers magazine entitled 7 days in a palestinian refugee camp. and whilst reading keep in mind that america is on side with Israel 100%.

it just gives you a bit of perspective. it is ignorant and ludicrous to believe that the terrorism that took place in n.y et al. had nothing to do with the situation in palestine.

while you're at it with the blacklisting of countries harbouring terrorists, why don't you look in your own backyard. timmy mcveigh was a true blu americano all the way.

how about that anthrax hey? and they said irony was dead. when you call 911 about a suspicious white substance that you believe may be anthrax and turns out to be the powder from your jelly donut you must admit that americans live out the physical manifestation of irony and lame humour each and everyday.


   
end Message -->Begin Msg Number 15-->
mvh

Unregistered



Posted: Oct. 18 2001,13:35   

Word to pearl purrowr:
When the Taliban *forcibly take over* a Red Cross warehouse, because they are being bombed and need supplies, how much of that aid is going to get to the people who need it anyway?
I'm sorry the RC worker's being held hostage got killed, but the Taliban made the building a legitimate target.

Reminds me of the time that Saddam Hussein moved all the women and children into his palace to use them as shields. You might be too young to remember that. Qaddafi did similar things, even further back.


end Message -->Begin Msg Number 16-->
mvh

Unregistered



Posted: Oct. 18 2001,13:42   

Furthermore:
QuoteBegin-->Quote:
QuoteEBegin-->it is ignorant and ludicrous to believe that the terrorism that took place in n.y et al. had nothing to do with the situation in palestine.
QuoteEnd-->
QuoteEEnd-->
The attack on the WTC was being planned at the same time that President Clinton was engaged in a sincere attempt to negotiate a peace treaty between Israel and Palestine. Face facts, some people (both muslim and jewish) just DON'T WANT PEACE. They only want everyone that they disagree with, killed.

end Message -->Begin Msg Number 17-->
anne medina

Unregistered



Posted: Oct. 18 2001,14:31   

hi! mvp, I think History has proven that the only way to create peace is to, in fact, kill all your opposition. But it's funny that you used the words sincere and Bill Clinton in the same sentence. Ha, that's really funny! I missed the sarcasm the first time I read it.

As if anyone could really believe that while AMERICA is, was and always will be sending billions of dollars in military aid to the Israelis (who use TANKS to quell CIVILIAN uprisings in direct violation of the Geneva convention) they were honestly trying to have a fair negotiations with those evil arabs the Palestinians.

furthermore: I like your idea that the hotages and/or Red Cross workers were asking for it by getting kidnapped and/or were working to save lives in a battle zone?!? Yes, everyone is really throwing caution to the wind when AMERICA comes to town.

GOD BLESS PLANET AMERICA

end Message -->Begin Msg Number 18-->
pearl purrowr



Group: Members
Posts: 5
Joined: Oct. 2001
Posted: Oct. 19 2001,03:41   

yeah, amewrca really, realistically, supported peace in the middle east (read israel). sure okay whatever. believe what you want cnn boy. and no i was not too young to recall the gulf war. i know all about stormin' norman swatzkoff thanks alot.

read between the lines man. look deeper than the latest tickertape banner underling shit about anthrax on ebery major news station in the nation. and then talk to me.

   
end Message -->Begin Msg Number 19-->
Sette Luce

Unregistered



Posted: Oct. 19 2001,06:40   

I agree with some of the other posts made here. The Northern Alliance isn't all shits, giggles and Saturday mints. I really like this magazine but sometimes it seems like they don't actually research what they're talking about before they jump head first into making asses of themselves.

Let's not forget the civil war isn't being fought to "free afghanistan and tear down the evil oppressing Taliban"
This civil war is being fought so that they can replace the Taliban with their own version of government, that isn't much different from the Taliban.

Now that all that is over who would like to buy me a 4.13 Megapixel camera with 3x/6x zoom? I'd prefer Sony or Kodak.

Patron Saint Sette Luce of Robotica
blowing kisses to all the barroom girls.

end Message -->Begin Msg Number 20-->
Mista_Roboto



Group: Members
Posts: 6
Joined: Oct. 2001
Posted: Oct. 19 2001,11:40   

I'd like to read a VICE Guide To Fighting Terrorism.

   
 
Topic: DEATH OF MASOUD, About this topic < Next Oldest | Next Newest >
Cgi-bot End Forum page unique top -->Begin Msg Number 21-->
Fortress America vs Garrison Mentality

Unregistered



Posted: Oct. 19 2001,12:46   

canada should take over the world and all the fucks in toronTO who don't understand what makes us different should be exhiled to NYC

end Message -->Begin Msg Number 22-->
jack

Unregistered



Posted: Oct. 20 2001,12:59   

shits, giggles, and saturday mints? god thats so fucking gay.  i cant stand people telling me what the united states are really all about and whats really going on in the middle east. how do you know all this? are you really smart?  why did vice have to get into all this romantic freedom fighter shit?  now that you're all big and famous you want to get serious about the world.  we get to watch while you "develope."  take a lesson from the beastie boys and dont turn into total cheesy geeks.

end Message -->Begin Msg Number 23-->
tash

Unregistered



Posted: Oct. 22 2001,08:35   

First of all, RAWA and its comments about Masood is a bunch of shit. Masood was a great man who fought hard for his country and for his people. Show some respect for a great leader! The taliban are all the blame for this living hell that they put innocent people through every day. As for the US, all I can say is "they had it coming". For those of you who don't know, Bin Laden was in the CIA for 9 years. So the US knew very well what he was capable of doing. But they decided not to get involved with the Taliban and Bin Laden until Sept 11 happened. And now all of a sudden the US want to take credit for helping the people of Afghanistan....BULLSHIT! The States had this coming and it's there own fault for not preparing properly. Don't get me wrong my prayers are with the inncoent people who died that day on Sept 11, but all I'm saying is don't get caught up with the SHIT you hear on the news. Pick up a book and read about history and what has been going on for over 20 years and then post your comments.

end Message -->Begin Msg Number 24-->
anne medina

Unregistered



Posted: Oct. 22 2001,13:58   

hi, tash! I'm not sure where you studied History, but the whole 'CIA trained everyone who ever killed anyone on this planet' theory has begun to wear a little bit thin. Perhaps you are referring to the Mujahadeen (sp?) who were armed and trained by the CIA during their conflict with the Soviets? Read a history book on Osama bin Lauden's 9 year CIA career, you say? name it and I will, since I would love to read your claim in print somewhere other than on this website or ENQUIRER headlines.

end Message -->Begin Msg Number 25-->
pearl purrowr



Group: Members
Posts: 5
Joined: Oct. 2001
Posted: Oct. 22 2001,14:28   

LOOK at this!!!!!!!!


http://www.pcpages.com/justart/art/merciful.htm

   
end Message -->Begin Msg Number 26-->
seinta

Unregistered



Posted: Oct. 23 2001,13:34   

Quote from pearl purrowr, posted on Oct. 22 2001,15:28QuoteBegin-->Quote:
QuoteEBegin-->LOOK at this!!!!!!!!


http://www.pcpages.com/justart/art/merciful.htmQuoteEnd-->
QuoteEEnd-->

Ei waso tu enlito? Au, ebwo a duso?  
Ne, sayo enlito o Ne, saya enlita.  
Ne, ne. E tu waso!  

end Message -->Begin Msg Number 27-->
Gingr

Unregistered



Posted: Oct. 23 2001,22:15   

Quote from Guest, posted on Oct. 17 2001,14:36QuoteBegin-->
QuoteEBegin-->please do not look for an easily crosspolinated 'hero' of the far east. AMERICA built the taliban. They are helping out the Northern Alliance now and those who are so inclined are free to jump aboard that happy little bandwagon of morally righteous cutthroats. When the 'war' (read: airstrikes) ends and CNN stops running tikkertape bulletins like 'another taliban target struck, for the fifteeth day in a row... AMERICA STRRIKES BACK!' it's not like you landed your AT-ATs yet, fuckers. so anyway when it ends and the next fucker takes the reins those of us who actually keep up on world events will quietly smolder as women are oppressed, children go to war and AMERICA profiteers. FUCKING AMERICANS. They shake money in the packies face and they drop their fucking carpets and run for the green. Yes, yes, we will bolster your florishing textile industry, my little brown freinds just let us land our TerrorPlanes on Muslim soil. (remember Saudi Arabia?) yes we will reconsider our stance on your Nuclear Attack Capabilities (?!!!?!emo&???-->endemo-->?) ha no we will overlook your own harsh chauvinistic society, and you over there, hey Jewboys! we will gloss over the whole Israel/Palestine thing because that's just too difficult to deal with right now. Lets stick to the facts. TERRORISM IS BAD! yes and because it is evil to kill AMERICANs (and inflict massive collateral damage, and cripple their economy) we will look the other way as our already shrinking civil liberties are slowly stripped away from us. And I'm sure it really helps that you are no longer able to have a KNIFE on a plane (but forks are Okay, CNN did not do a massive expose on forks. Forks are not friends of the taliban like those dreaded pocketknives and box cutters are)

Thank Christ I am posting this from a library computer, because I wouldn't want the newly formed 'Home Defence COuncil' or whatever to track me down for sedition.

FUCK YOU AMERICA emo&???-->endemo-->QuoteEnd-->
QuoteEEnd-->

[QUOTE]Thank Christ I am posting this from a library computer, because I wouldn't want the newly formed 'Home Defence COuncil' or whatever to track me down for sedition.

FUCK YOU AMERICA  

OH WAR PROTESTOR: There's so much I could say here - but I'll leave it at this: between your masterful command of the english language, your endearing sentiments concerning the united states, and your continuety of thought, the only thing "the newly formed 'Home Defence COuncil' or whatever"........ as you so eloquently put it could possibly want to track you down for is to ship you over to Afghanistan, load you in to the front end of a long range missle and launch you back at the Tailban (or whomever) as a bioweapon.  My bet is that your breath alone could probably wipe out most of what our bunker busters have missed!  
Peace, Brother - and be careful not to choke on all that bile you're harking up! emo&:p-->endemo-->

end Message -->Begin Msg Number 28-->
WAR PROTESTER

Unregistered



Posted: Oct. 24 2001,11:20   

gingr, my political views do not allow you the right to belittle my chronic halitosis.
haha, American. Your shitty country is going down. Down down down, the ring of fire. the ring of Fire. Previous dictatorships throughout the world have had to worry about their own oppresed people learning the truth. Your country is so lucky in that it is chock full of conceited, vacuous, unattentive civilians who really really believe that they are the greatest people on earth and have no clue about anything in history other than what they have seen in movies like Pearl Harbour.

U. S. A. [sung like a chant, to bolster your spirit]

end Message -->Begin Msg Number 29-->
fancy menace

Unregistered



Posted: Oct. 30 2001,16:06   

if i were 1000 years old i would be bored senseless. those in power turn brutish and then young idealistic freedom fighters rise up and overthrow. for about ten minutes things are better until they realize that they have to become oppresors to fend off the remnants of the old rebel gaurd. america is good. it has established a society where people think they are free and they are the alpha monkeys on the block. doing "good" means securing yet another foreign patch of land to help move valuable resources ( oil, havent heard that word on CNN ( pipeline, that is )) back home. even the post on this forum have the same pattern.

new shoes. full tanks fo gas for our VW's. fight for your right to party.

end Message -->Begin Msg Number 30-->
CACA



Group: Members
Posts: 62
Joined: Nov. 2001
Posted: Nov. 04 2001,13:22   

Quote from Guest, posted on Oct. 15 2001,07:45QuoteBegin-->Quote:
QuoteEBegin-->where is the run down of his philosophy then? why the hell are you celebrating this guy like he's some sort of hero?  who the hell do you think got the burka thing going? not the taliban.  who the hell do you think flew bin ladin to afghanistan in the first place? not the taliban. the northern alliance are cool though because they smoke hash and drink shitty vodka right?  the NA are collection of blood thirsty monkeys who have way more in common with the taliban than any civilized government.  what the hell is the correct interpretation of islam anyway? just like in the bible, there are passages that on one hand say be nice to the infidels and then say that they'll be thrown in to an inescapable pit of flames and be served boiling oil to drink when they ask for water. give it up. religions arent cool.  its 2001 and intelligent minds are busy trying to clone humans and colonize mars and some people just cant get over god.  it might as well be mickey mouse they're praying to.  the past century has seen so much social change in the west and lets face it the human race has settled.  its time for a little cultural imperialism in the middle east. besides, secularism, equality for women, smut, are products of western culture anyways.  the human race tends towards these things naturally.  islam, christianity, and all that shit is a front to human nature.QuoteEnd-->QuoteEEnd-->

This approach has to be believed and taken by a special indivudial-yours, I mean. Ignorance is what I am getting at. Your own science proved that every human alive has come from two individuals. Also, the people like yourself who carry on about how people are caught up in pecking orders when just about the first thing you're interested in is taking out the big chicken himself everytime science discovers something new when all that will ever become of these scientific breakthroughs are a lot of Charles Darwin material (in the order of trying to eliminate God and your guilt- you believe yourself to be an animal, so why not indulge like any animal would do, right? It must be so posh in that velvety cabinet.) Also, it is sad about how blind you really are in addition to this ignorance. The little understanding you have is only applied to what you want to see. You just don't chew your food well enough. I want you to know this that you might open your eyes a little bit. The Bible says the eye for and eye, but it never tells you to take it. "Religions aren't cool" hahahahaha - you were probably joking, but there is truh in everything and you probably meant this to some degree, no matter how much you may deny it. You are contradicting yourself in saying "..humans tend towards .." this and that-things that you believe in- and not others, while the people who believe in God keep a more open mind and realize that humans tend towards all sorts of things and, in their humanity, they feel the need for decency and try to help people. Its a question of where you choose to exist. I'm certain many people know this now (no doubt because of hallucinogenic experiences, for which I do not respect them), but it is a situation that can be described by making an example with numbers. There is as much as between the whole number 1 and the whole number 2 as you want there to be, and the only deciding factors are the parameters you apply or are able to apply. You know, galaxies, solar systems, planets, so on and so forth (if that is the correct order) down to quarks and whatever else. Choice is the only deciding factor in the midst of chaos. Humans are obviously above nature and the rest of the animals because in not knowing our own strength, we have touched a bit too hard and extiguinshed races of animals and entire kingdoms. Humans hold the power of choice over this world and over its inhabitants and this is why I say that people who worship nature or animals are just plum stupid or mislead or blind or apathetic to these truths or a combination of them. I do not believe in leaving people blind when I have a chance to help them see. I know that we depend on the interactions of the Earth and not the Earth on us (somewhat, that is, if the Earth were never going to be taken out by something that it couldn't be protected against by anything other than humans, say, a meteor [hell, I don't know].) Getting along is very much better than stacking things above which shouldn't be above just to create some unproductive, self-destructive pecking order. So, you just love what this social change has done to children, do you? Are you a pedophile? Everything has its time and the time has come for the timing to be very off, I believe. Signature-->

--------------
...what was i saying?.. Time for a cigarette.E Signature-->

   
 
Topic: DEATH OF MASOUD, About this topic < Next Oldest | Next Newest >
Cgi-bot End Forum page unique top -->Begin Msg Number 31-->
·SnugBug·



Group: Members
Posts: 102
Joined: Oct. 2001
Posted: Nov. 05 2001,06:31   

...

   
end Message -->Begin Msg Number 32-->
CACA



Group: Members
Posts: 62
Joined: Nov. 2001
Posted: Nov. 05 2001,13:35   

Well, yes, you're wrong right off the bat. I myself believe in God, but I do not believe the world is for devouring. I think we're able to make mistakes, recognize them and do what is right afterwards. In your ignorance, you completely overlooked that fact and you also fell on the assumption that I follow faith "blindly". If you were at all intelligent, you would be about 15-17, maybe 18 years old. If not, you have no excuse for your views other than being the baby you claim I am. I have never heard of a real Christian who thinks this world is a test. Maybe you heard that around the campfire. Keep on playing the victim and the healer. Yes, your head is deep in the sand and you don't want to hear the truth. I do agree with getting along with nature. People who worship nature or animals are, like yourself, blind and able to be stuck in a belief like that in awe of their own "insight"-if even that. Everything has happened the way it was supposed to happen and that was the point- and in such a brilliant manner was the point made- of A Clockwork Orange, if you ever understood it. For everyone who doesn't agree with you, you have an excuse for why they could be wrong. What do you think of Albert Einstein believing in God before he died? (A person with more youthful drive and curiosity and the capacity to process go with it than you'll ever have.) In your response, you have absolutely nothing to say about anything other than giving proof right here on these boards of the fact that there are people out there like you. Religion has done nothing. So, you didn't like Roman times? Hey, we're in Rome again. Our strength is shown by the fact that we have choice. "Christians generally", huh? That is a nice way to pull an unfounded opinion out of your ass without having any evidence to support it- and worse still, evidence against it. As far as problems with the environment, Christians were just another group of people who learned- and just another group who had some people who chose to not pay attention to- along with the rest of the world. Prophecies have come true and are on their way becoming true. Read up if you don't believe me and open the eyes to what is going on around you- to other things than those which are hip to be aware of, like global ecological problems. You have never tasted what a "Heaven" could be. Who are you to talk against it? I myself just stated that I understood the human-nature relationship, so, thanks for the compliment. Every human being- even people who are not Zionists- can be selfish. Do you ever think before you speak or do you just feel that your lush idea of what the world order should be is in danger. Marketing and business giants have not denied having a goal of supranational (global) companies and governments. It is only a matter of time. Its not about what is "good" in your eyes, its about what was said was going to happen and what is happening and what will happen and the message that came along with it. Just explain to me how the Universe could just come out of nowhere. Tell me how nothing decided to be something. Tell me. Call it "preaching"- it would make perfect sense that you would want to use precisely a word with bad connotations attached to it such as that. I hope you atleast understand some day.







Signature-->

--------------
...what was i saying?.. Time for a cigarette.E Signature-->

   
end Message -->Begin Msg Number 33-->
danny

Unregistered



Posted: Nov. 06 2001,09:20   

fundamentalism makes for good pictures and articles but the "tragedy"  wasnt good.  caca is a fucking idiot who is probably just dropping out of university right about now.  i would love to here her opinion on the vietnam war.

end Message -->Begin Msg Number 34-->
CACA



Group: Members
Posts: 62
Joined: Nov. 2001
Posted: Nov. 06 2001,10:54   

To what does your statement on fundamentalism refer? Why am I an idiot? I have never been to a University and don't intend on going to one and I am not a woman either. I don't know alot about Vietnam. I only know a veteran of that war who would slice "gooks'" dicks off and shove them in their mouths or gouge their eyes out and shove it in there. This was revenge -and psychological warfare- for seeing his own men hung up in forests with their heads on sticks near the body. Not every vet is like this man, but today he has tried almost every drug and been addicted to some of them and drinks Bacardi Limon from the moment he gets home till the time he falls asleep and in between those two times, mostly manages to piss everyone he knows off pretty well. The guy said if I got drafted into the Army, he would take my place if he could, because he would never wish what war has done to him on anyone else. This is not to say his problems are all because of Vietnam, because he got his "wings" when he was 13, but this war has fucked his mind by his own admission. When terrorists ran our planes into us, he stayed home from work for two weeks, because he felt that the "atrocities" he had committed in Vietnam had come back to bite him in the ass. I can only imagine that war is not good for people- and not just because of this one account of a different human factor other than people losing limbs and relatives to remnants of wars as is with landmines in Afghanistan, either. Have you "hered" enough? Signature-->

--------------
...what was i saying?.. Time for a cigarette.E Signature-->

   
end Message -->Begin Msg Number 35-->
·SnugBug·



Group: Members
Posts: 102
Joined: Oct. 2001
Posted: Nov. 06 2001,15:24   

...

   
end Message -->Begin Msg Number 36-->
CACA



Group: Members
Posts: 62
Joined: Nov. 2001
Posted: Nov. 07 2001,15:52   

..?? I am 19 and I am not a woman.. I found this place because I was looking for something that a certain person would be interested in. I have visited this place for probably a year or so now. If they seem aimless to you, its because you just can't see the points, which are painfully obvious. Besides, if I were "ranting" about something, it would be alot less organized and I'd have a hell of alot more to say about shit. BTW ... MD 20/20 = the bad type of hangover LOL It is kind of funny that you brought your misunderstanding mind to show and tell, though. "Is this supposed to be entertaining?" Its funny to watch dogs hump peoples' legs. Signature-->

--------------
...what was i saying?.. Time for a cigarette.E Signature-->

   
end Message -->Begin Msg Number 37-->
Mina

Unregistered



Posted: Nov. 10 2001,01:13   

Quote from Guest, posted on Oct. 15 2001,20:39QuoteBegin-->
QuoteEBegin-->Before celebrating Masoud, you should take a look at the website www.rawa.org (Revolutionary Association of the Women of Afghanistan) and read some of the articles posted by Afghani female activists in regards to the Northern Alliance and Masoud himself.  VICE should consider conducting an interview with one of the many Afhghani female activists who risk their lives daily in an effort to improve conditions for women under the brutally oppressive Taliban regime, AS WELL AS the Northern Alliance and non-Taliban warlords.  QuoteEnd-->QuoteEEnd-->

Danny,
do me one favor!  Please don't have any children! Where does such hate originate?

end Message -->Begin Msg Number 38-->
WAR PROTESTER

Unregistered



Posted: Nov. 10 2001,22:57   

check this out. Granted the guy is a whacko, but a freind of mine was talking about how she heard that Bush was an oil baron and I was like "shit, that's good. At least he'll be out of money in a couple decades when all the oil in the world is dried up" and then she was like 'actually there's about a bizillion years of oil under the Caspian sea!' and that's what got me looking for info. Even if it's written by a guy named Brother Johnathon, it's still 'food for thought' as the kids say:

Oil War II

end Message -->Begin Msg Number 39-->
·SnugBug·



Group: Members
Posts: 102
Joined: Oct. 2001
Posted: Nov. 13 2001,15:44   

for everyone who knows the name chompsky, this is old news. vice did a piece on how the militia of kosovo was trained by the nypd a while back as well... there's not much to think about.

god bless america.

   
end Message -->Begin Msg Number 40-->
pull your ass outa your head

Unregistered



Posted: Nov. 15 2001,01:27   

I would love to pass on an article perhaps some of you have read in a ezine maximum rock n roll i found this article quite insitefull...........The article from which the following is excerpted was published 22 may 2001 ( keep this date in mind), by the Los Angeles Times, and was written by Robert Scheer. Reprinting this excerpt here provides a historical and political parallel to other "Third World fanatics" the U.S. has targeted in the past, including Manuel Noriega and Saddam Hussein, whose "reigns of terror" had been nurtured for political and economic reasons by U.S. foreign policy.

BUSH'S FAUSTIAN DEAL WITH THE TALIBAN

Enslave your girls and women, harbor anti-U.S. terrorists, destroy every vestige of civilization in your homeland, and the Bush administration will embrace you. All that matters is that you line up as an ally in the drug war, the only international cause that this nation still takes seriously. That's the message sent with the recent gift of 43$ million to the Taliban rulers of Afghanistan, the most virulent anti-American violators of human rights in the world today. The gift announced last thursday by Secretary of State Colin Powell, in addition to other recent aid, makes the U.S. the main sponsor of the Taliban rewards that "rogue regime" for declaring that opium growing is against the will of God. So, too, by the Taliban's estimation, are most human activities, but it's the ban in drugs that catches this administration's attention. Never mind that Osama bin Laden still operates the leading anti-American terror operaton from his base in Afghanistan, from which, among other crimes, he launched two bloody attacks on American embassies in Africa in 1998. Sadly, the Bush administration is cozying up to the Taliban regime at a time when the United Nations, at U.S. insistence, imposes sanctions on Afghanistan because the Kabul government will not turn over Bin Laden.    Thank you.

 
 
 

Angriffe auf Afghanistan:

Chronologie - November

NZ-Thema
Chronologie
Seit dem 7. Oktober fliegen die USA Angriffe auf Afghanistan. Die Netzeitung dokumentiert die wichtigsten Ereignisse.
  • Angriffe im Oktober
  • Kurz vor Einbruch des Winters setzen die USA ihre Angriffe auf Afghanistan fort. Terroristenführer Osama bin Laden ist jedoch weiter auf freiem Fuß.

    http://www.netzeitung.de/servlets/page?section=483&item=166230

    01. Nov 2001 10:06, ergänzt 27. Nov 2001 09:39


    01. November ¦ 02. November ¦ 03. November ¦ 04. November ¦ 05. November ¦ 06. November ¦ 07. November ¦ 08. November ¦ 09. November ¦ 10. November ¦ 11. November ¦ 12. November ¦ 13. November ¦ 14. November ¦ 15. November ¦ 16. November ¦ 17. November ¦ 18. November ¦ 19. November ¦ 20. November ¦ 21. November ¦ 22. November ¦ 23. November ¦ 24. November ¦ 25. November ¦ 26. November ¦ 27. November

    Dienstag, 27. November

    Kein schneller Erfolg bei Afghanistan-Konferenz erwartet: Nach Ansicht der USA ist die Afghanistan-Konferenz nur ein erster Schritt zu einer neuen Regierung. Auch deutsche Politiker äußerten sich zurückhaltend. mehr

    Amerikanische Soldaten stürmen Gefangenenlager: In Masar-i-Scharif harren immer noch zahlreiche Taliban-Kämpfer aus. Nach Luftangriffen sollen britische und amerikanische Soldaten jetzt das Gefangenenlager gestürmt haben. mehr

    Russland schickt Afghanistan-Hilfe: Russische Flugzeuge und Lkws haben Ausrüstung nach Kabul gebracht. Beobachter vermuten, dass auch Soldaten ins Land gebracht wurden. mehr

    Montag, 26. September

    Marines kämpfen bei Kandahar: US-Einheiten haben Truppen der Taliban-Miliz bei Kandahar angegriffen. Großbritannien denkt darüber nach, die dortigen amerikanischen Kräfte durch britische Bodentruppen zu verstärken. mehr

    Verwirrung um Gefangenenrevolte: Bei einer Gefangenenrevolte in Masar-i-Scharif sollen Hunderte Häftlinge gestorben und fünf amerikanische und vier britische Soldaten verletzt worden sein. Es gibt jedoch Zweifel an dieser offiziellen Version. mehr

    UN: Afghanistan-Konferenz darf nicht scheitern: 32 afghanische Delegierte reisen zu der Konferenz nach Bonn an. Die Gesandten sollten die Gelegenheit nutzen, den Krieg nach zwei Jahrzehnten zu beenden, mahnen die Vereinten Nationen. mehr

    Deutscher Anti-Terror-Einsatz hat begonnen: Der Einsatz der Bundeswehr zur Unterstützung des Anti-Terror-Krieges hat begonnen. Von Ramstein aus flogen drei Transportflugzeuge ab. Ihr Ziel: die türkische Nato-Basis Incirlik. mehr

    Bundeswehr beginnt Unterstützungsflüge: Die Bundeswehr beginnt ihre Unterstützung für den US-Militäreinsatz. Der Bundeswehrverband sieht aber Grenzen. Er kritisiert erneut die finanzielle Ausstattung der Bundeswehr. mehr

    Schwere Gefechte bei Kandahar: Hunderte US-Marines gelandet: Bei der größten Bodenoffensive der USA in Afghanistan sind hunderte Marineinfanteristen im Süden des Landes gelandet. Bei Kandahar lieferten sich die Taliban und ihre Gegner heftige Kämpfe. mehr

    Sonntag, 25. November

    Nordallianz: US-Bodentruppen bei Kandahar gelandet: Die USA greifen nun mit Bodentruppen ins Kriegsgeschehen in Afghanistan ein: Nach Angaben der Nordallianz haben US-Hubschrauber Soldaten und gepanzerte Fahrzeuge auf dem Flughafen von Kandahar abgesetzt. mehr

    Nordallianz will Al Qaeda aburteilen: Die Al Qaeda-Kämpfer, die die Taliban untersützt haben, sollen in Afghanistan als «Terroristen» abgeurteilt werden. Für die Taliban selbst will die Nordallianz eine Amnestie. mehr

    Hunderte ausländischer Kämpfer bei Masar-i-Sharif getötet: In Afghanistan sind mehrere hundert ausländischer Söldner in einem Gefängnis getötet worden. Sie hatten versucht, sich aus der Gefangenschaft der Nordallianz zu befreien. Der Aufstand wurde niedergeschlagen. mehr

    Informelle Verhandlungen in Bonn begonnen: Der offizielle Beginn der Afghanistan-Konferenz steht zwar immer noch nicht fest. Doch UN-Vertreter haben am Sonntagabend bereits afghanische Delegationen getroffen. mehr

    Medien: 25.000 US-Soldaten gegen Kandahar: Kandahar gilt als die letzte Bastion der Taliban in Afghanistan. Auch Osama bin Laden soll sich dort aufhalten. Eine Großoffensive mit Bodentruppen ist angeblich geplant. mehr

    Rabbani: Taliban an Regierung beteiligen: Der afghanische Präsident Rabbani will den Söldnern der Taliban Amnestie gewähren. Auch eine Beteiligung der Taliban an einer Übergangsregierung sei denkbar. mehr

    Nordallianz marschiert in Kundus ein: Die afghanische Nordallianz ist am Sonntag in die belagerte Stadt Kundus einmarschiert. Die eingeschlossenen Taliban-Kämpfer hätten sich ergeben, von Gefechten wird nicht berichtet. Auch ein hoher Taliban-Führer wechselte die Fronten. mehr

    Samstag, 24. November

    US-Bomben schlagen in Pakistan ein: Mindestens acht US-Bomben sind auf pakistanischem Boden eingeschlagen. Offensichtlich war ein verlassenes Taliban-Camp das Ziel.mehr

    Pentagon dementiert Tod von 35 US-Soldaten: Die US-Regierung hat entschieden Berichte dementiert, dass amerikanische Soldaten in Afghanistan ums Leben gekommen sind. Auch in Kabul sollen westliche Truppen gesehen worden sein. mehr

    Taliban-Kämpfer in Kundus ziehen teilweise ab: Die Nordallianz hat den eingeschlossenen Taliban-Kämpfern in Kundus ein letztes Ultimatum gestellt. Rund 2000 Soldaten ergaben sich bereits. mehr

    Freitag, 23. November

    USA veröffentlichen «Katalog der Gräueltaten»: Ein militärischer Sieg über die Taliban genügt nicht, so die USA. Ihr Propaganda-Zentrum hat aus Medienberichten einen Report über die Taliban-Verbrechen zusammengestellt.mehr

    Taliban-Führer Mullah Omar angeblich untergetaucht: Die Taliban sind in der südafghanischen Provinz Kandahar heftigen Angriffen ausgesetzt. Ihr geistlicher Führer Mullah Omar soll das Kommando abgegeben haben. mehr

    USA wollen Terroristen auf Pazifik-Basen einsperren: Die USA wollen Mitglieder von Al Qaeda offenbar nicht im eigenen Land inhaftieren. Statt dessen wird an eine Festsetzung auf den amerikanischen Pazifik-Basen gedacht. mehr

    Suche nach bin Laden mit Hightech-Flugzeug: Die USA setzen zur Suche nach bin Laden ein unbemanntes Hightechflugzeug ein. Der erste Kriegseinsatz der neuen Maschine. mehr

    UNO fordert ein Ende der Lebensmittelabwürfe: Die UNO hat die USA aufgefordert, das Abwerfen von Lebensmittelpaketen zu beenden. Mindestens ein Afghane starb, weil er eine Bombe für eines der gelben Nahrungspäckchen hielt. mehr

    US-Bomber unterstützen Offensive der Nordallianz: Die Nordallianz hat in der Nacht zum Freitag die letzte nordafghanische Hochburg der Taliban mit Artillerie und Granatwerfern angegriffen. Mehrere Stellungen in der Nähe der Stadt sollen erobert worden sein. mehr

    Donnerstag, 22. November

    Reporter aus Taliban-Gebieten ausgewiesen: Binnen zwei Stunden mussten alle westlichen Journalisten die Taliban-Gebiete verlassen. Die Miliz begründete dies mit Sicherheitsrisiken. mehr

    Hunderte Leichen in Masar-i-Sharif gefunden: Das Rote Kreuz hat in Masar-i-Sharif bis zu 600 Tote entdeckt. Ob die Menschen im Kampf getötet oder hingerichtet wurden, ist noch unklar. mehr

    Gefechte in Kundus gehen weiter: Das Fernsehen zeigt Bilder von ersten abziehenden Kämpfern. Doch die letzte Offensive in Kundus hat offenbar gerade erst begonnen. Unklar bleibt, was mit den Soldaten passieren soll. mehr

    Taliban-Botschaft in Islamabad geschlossen: Die Taliban haben ihre Botschaft in Islamabad verlassen. Pakistan hatte dies auf Druck der USA angeordnet. mehr

    Rumsfeld: Bin Laden lieber tot als lebendig: Schiffe im arabischen Meer sollen bin Laden auf der Flucht fangen. US-Verteidigungsminister Rumsfeld möchte Osama bin Laden aber lieber tot sehen als in Gefangenschaft. mehr

    Radio: Drei weitere Journalisten getötet: In Afghanistan sollen erneut drei ausländische Journalisten ums Leben gekommen sein. Über die Identität der Opfer ist noch nichts bekannt. mehr

    Heftige Gefechte bei Kabul: In der Nähe der afghanischen Hauptstadt Kabul liefern sich Nordallianz und Taliban heftige Gefechte. Die Nordallianz griff einen Hügel an, auf dem sich weitere Taliban-Kämpfer versteckt halten sollen. mehr

    Entwaffnung der Taliban hat offenbar begonnen: Aus mehreren Quellen wurde bekannt, dass die Taliban-Kämpfer in Kundus mit der Abgabe ihrer Waffen begonnen haben. Die Nordallianz kündigte an, ihre Truppen würden am Donnerstag in die Stadt einrücken. mehr

    Mittwoch, 21. November

    Taliban in Kundus zur Kapitulation bereit: Die Kämpfer in Kundus sind offenbar doch zur Kapitulation bereit: Die vorletzte Hochburg der Taliban steht vor dem Fall. Taliban und Nordallianz verhandeln über den Abzug der bis zu 30.000 eingekesselten Soldaten. mehr

    USA wollen Bin Laden Fluchtweg abschneiden: Bin Laden könnte über die pakistanische Küste flüchten – die USA wollen deshalb alle Schiffe kontrollieren, die von Häfen an der Küste ablegen. mehr

    USA fordern Schließung der Taliban-Botschaft in Pakistan: Die USA verlangen von Pakistan die Schließung der Taliban-Botschaft in Islamabad. Es ist die letzte größere Auslandsvertretung Afghanistans. mehr

    Afghanistan-Konferenz findet in Bonn statt: Die Konferenz zur politischen Zukunft Afghanistans findet ab Montag auf dem Petersberg bei Bonn statt. Vier afghanische Gruppierungen haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. mehr

    Bush: Der Krieg könnte noch länger dauern: US-Präsident George W. Bush schickt wieder Durchhalte-Parolen an sein Volk. Der Krieg in Afghanistan stecke in einer schwierigen Phase, sagt er. mehr

    Bin Laden: Lieber tot als gefangen: Osama bin Laden will lieber sterben als in die Hände der Amerikaner zu fallen. Er soll seinen Anhängern befohlen haben, ihn bei drohender Gefangennahme zu erschießen. mehr

    London: Al Qaeda weitgehend zerschlagen: Von Osama bin Ladens Terrornetzwerk ist in Afghanistan nach sechs Wochen US-Bombenangriffen nicht mehr viel übrig. Das behauptet der britische Außenminister Jack Straw. mehr

    Taliban: «Kein Kontakt zu Osama bin Laden»: Die Taliban wollen die von ihnen kontrollierten Gebiete nicht aufgeben. Berichte über eine mögliche Kapitulation bezeichnen sie als «Propaganda». Zudem hätten sie «keine Beziehung» zu Osama bin Laden. mehr

    Teilnehmer der Afghanistan-Konferenz bestimmt: Nach der Nordallianz haben nun auch die Paschtunen ihre Reise nach Deutschland angekündigt. Zahlreiche Intellektuelle aus dem Exil sollen ebenfalls nach Berlin kommen. mehr

    AIP: Zivilisten bei US-Angriffen getötet: Bei Bombenangriffen auf die eingekesselte Stadt Kundus und die Taliban-Hochburg Kandahar sollen zahlreiche Menschen getötet worden sein. Die USA erklärten sich bereit, unter Umständen die Angriffe auszusetzen. mehr

    Pentagon will bis zu 1500 zusätzliche Spezialkräfte entsenden: Die USA wollen mit weiteren Militäreinheiten die Verteilung von Hilfsgütern sichern und die Suche nach bin Laden verstärken. Die Situation in der umkämpften Taliban-Hochburg Kundus ist unklar. mehr

    Dienstag, 20. November

    Scharping: Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr beginnt Montag: Flugzeuge der Luftwaffe werden die ersten sein, die sich auf den Weg nach Afghanistan machen. Am Montag werde mit Transportflügen in die Türkei begonnen, so Scharping. mehr

    «Bin Ladens Tod wäre sinnlos»: Der französische Geheimdienst DST kennt Al Qaeda seit Jahren. Das Terror-Netzwerk habe viele Algerier ausgebildet. Die würden auch ohne Al Qaeda töten, sagt DST-Chef Jean-Jacques Pascal. mehr

    Nordallianz stellt Taliban Ultimatum: Die Nordallianz hat den Taliban in Kundus drei Tage Zeit gegeben, zu kapitulieren. Taliban-Unterhändler haben die UN um Vermittlung gebeten. mehr

    USA verstärken ihre Suche nach bin Laden: Mit einem Kopfgeld von 25 Millionen Dollar wollen die USA die Auslieferung bin Ladens erreichen. Ein entsprechender Aufruf wird von fliegenden Radiostationen über Afghanistan verbreitet. mehr

    UNO: Aufbauprogramm für Afghanistan: Die UNO bereitet ein Fünf-Jahres-Programm zum Wiederaufbau Afghanistans vor. Das seit 20 Jahren vom Krieg verwüstete Land benötige mindestens 6,5 Milliarden Dollar. mehr

    Nordallianz: Evakuierung von Söldnern aus Kundus möglich: Ausländische Soldaten, die an der Seite der Taliban gekämpft haben, sollen möglicherweise aus Kundus abziehen dürfen. Allerdings müssen sich zunächst Länder finden, die sie aufnehmen wollen. mehr

    Afghanistan-Konferenz der UNO findet voraussichtlich in Berlin statt: Nach Berichten des amerikanischen Senders NBC könnte die Afghanistan-Konferenz noch an diesem Samstag in Berlin stattfinden. Eine Bestätigung vom Auswärtigen Amt gab es noch nicht. mehr

    Montag, 19. November

    Deutscher Diplomat soll für die EU in Afghanistan vermitteln: Der deutsche Diplomat Klaus-Peter Klaiber wird voraussichtlich EU-Sondergesandter für Afghanistan. Er soll Europa bei den Verhandlungen über eine Regierung nach den Taliban vertreten. mehr

    Pakistan erkennt Taliban-Regierung nicht mehr an: Als letztes Land der Welt hat Pakistan beschlossen, die Taliban nicht mehr als rechtmäßige Regierung Afghanistans anzuerkennen. Die diplomatischen Beziehungen will das Land vorerst dennoch aufrecht erhalten. mehr

    Vertrauter von bin Laden getötet: In der Stadt Kundus sind auch usbekische Fundamentalisten eingeschlossen. Ihr Führer Dschuma Namangani soll bei der Belagerung getötet worden sein. Er soll ein enger Vertrauter bin Ladens gewesen sein. mehr

    Moslemische UN-Truppe für Afghanistan in Vorbereitung: Indonesien und Malaysia wollen sich an einer moslemischen Friedenstruppe für Afghanistan beteiligen. Sie soll von der Türkei geführt werden – und könnte noch diese Woche in Kabul eintreffen. mehr

    Französischer Anti-Terror-Einsatz verzögert sich: Frankreich will bis zu 300 Soldaten in den Norden Afghanistans verlegen. Doch der Armeeführung ist die Lage vor Ort noch nicht sicher genug. mehr

    Nordallianz will afghanischen Exilkönig treffen: Ein Treffen zur Regierungsbildung in Afghanistan könnte in Deutschland stattfinden. Die Nordallianz ist einverstanden, dass auch der Exilkönig Schah Teil nimmt. Der will sich inzwischen schon mit den Taliban geeinigt haben.
    mehr

    UN: Zu wenig Hilfe für Afghanistan: Mindestens 1,3 Milliarden Mark sind nach Rechnungen der UNO nötig, um den Menschen in Afghanistan über den Winter zu helfen. Noch kommt viel zu wenig Hilfe ins Land. mehr

    Al Qaeda will Kapitulation verhindern: Noch immer sind rund 30.000 Taliban-Soldaten in der Stadt Kundus eingeschlossen. Während die UNO eine Übergabe vermitteln will, wehren sich Al-Qaeda-Kämpfer gegen eine Kapitulation. mehr

    Entsendung von britischen Soldaten verschoben: Um den Aufenthalt von 100 britischen Soldaten in Afghanistan gibt es Streit mit der Nordallianz. Deswegen verschiebt London die Entsendung von mehreren Tausend Soldaten. mehr

    US-Politiker: Das Netz um Osama bin Laden wird enger: Nachdem die Taliban in Afghanistan kurz vor der Kapitulation stehen, wird die Situation für bin Laden in Afghanistan gefährlicher. Sein Bewegungsradius ist eingeschränkt, so die US-Regierung. mehr

    Sonntag, 18. November

    Konferenz zum Wiederaufbau Afghanistans geplant: Die Weltbank hat eine erste Konferenz für den Wiederaufbau Afghanistans für Ende November angekündigt. Mit dabei: die UNO. mehr

    Rabbani ruft Afghanen zu nationaler Versöhnung auf: Am Tag nach seiner Rückkehr aus dem Exil hat der afghanische Ex-Präsident Rabbani die Afghanen zur Versöhnung aufgerufen – und sich ausländische Einmischung in die Lösung der Konflikte des Landes verbeten. mehr

    Massenprotest gegen Blairs Afghanistan-Politik: Mehrere Tausend Menschen sind in London gegen den Afghanistan-Einsatz auf die Straße gegangen. Kritik an Regierungschef Tony Blair kommt auch aus der eigenen Partei. mehr

    Russische Delegation in Kabul: Zum ersten Mal seit 1989 haben russische Regierungsvertreter wieder afghanischen Boden betreten. Sie wollen Gespräche über die politische Zukunft des Landes führen - und Russlands Einfluss stärken. mehr

    Entsendung weiterer britischer Bodentruppen fraglich: Nach Protesten der Nordallianz will Großbritannien möglicherweise keine weiteren Soldaten nach Afghanistan schicken. Es könne dort sehr gefährlich werden, meint Verteidigungsminister Hoon. mehr

    Afghanistan-Konferenz soll in Europa stattfinden: Die Nordallianz ist damit einverstanden, in Europa über die Zukunft Afghanistans zu beraten. Auch Deutschland ist als Verhandlungsort im Gespräch. mehr

    Terroristen-Sohn angeblich von US-Soldaten getötet: Der Sohn des in den USA verurteilten Terroristen Omar Abdel Rachman soll in Afghanistan getötet worden sein. Seine Familie will dies aber nicht bestätigen. mehr

    Taliban-Kämpfer wollen Kundus an die UN übergeben: Die in Kundus eingeschlossenen Taliban sind zur Kapitulation bereit. Die UNO soll die Kontrolle über die Stadt übernehmen. Die Frontlinien bei Kundus wurden wieder von den USA bombardiert. mehr

    Washington fordert mehr Rechte für Afghaninnen: Die US-Regierung drängt auf Gleichberechtigung der Frauen in Afghanistan. Nach Jahren der Unterdrückung sollten sie auch mitregieren dürfen. mehr

    Al Qaeda soll US-Militärflugzeug besitzen: Osama bin Laden verfügt angeblich über eine Maschine der US-Luftwaffe. Jahrelang soll sein Terrornetz auch die afghanische Fluglinie genutzt haben. Eine mögliche Flucht bin Ladens auf dem Luftweg scheint deshalb nicht ausgeschlossen. mehr

    Großbritannien vermutet bin Laden nahe Kandahar: Bei der Suche nach Osama bin Laden herrscht wachsende Verwirrung. Während die Taliban behaupten, er sei nicht mehr auf ihrem Gebiet, vermuten ihn die Briten nahe der umkämpften Stadt Kandahar. mehr

    Samstag, 17. November

    Laura Bush: Rechte der Afghaninnen verteidigen: Erstmals in der Geschichte überließ ein amerikanischer Präsident seine wöchentliche Rundfunkansprache der First Lady. Laura Bush verdammte die Taliban für ihren Umgang mit Frauen. mehr

    UNO plant Afghanistan-Konferenz in der kommenden Woche: Die UNO will schon in der nächsten Woche in Kabul Gespräche über die politische Zukunft Afghanistans führen. Pakistan warnt vor einem neuen Bürgerkrieg im Nachbarland. mehr

    Nordallianz fordert Rückzug britischer Soldaten: Britische Elitesoldaten sind am Donnerstag in Afghanistan gelandet. Sie sollten lediglich eine Vorhut sein. Doch die Nordallianz will Großbritanniens Soldaten nicht. mehr

    Bombenpläne und Flugsimulatoren in Häusern der Taliban gefunden: Die Taliban und Osama bin Ladens Terrornetzwerk Al Qaeda haben eng zusammengearbeitet. Darauf deuten Dokumente, die in verlassenen Taliban-Häusern in Kabul gefunden wurden. mehr

    Taliban wollen ihre Hochburg Kandahar «bis zum letzten Atemzug» verteidigen: Die Taliban sind entschlossen, ihr Bollwerk Kandahar mit allen Mitteln zu verteidigen. Ihre Gegner behaupten dagegen, der Rückzug sei in vollem Gange. Wo sich Terroristenführer Osama bin Laden aufhält, ist weiter unklar. mehr

    Exil-Präsident wieder in Kabul: Der afghanische Staatschef Rabbani ist aus dem Exil nach Kabul zurückgekehrt und hat sich umgehend zum Staatsoberhaupt deklariert. Er will eine multi-ethnische Regierung bilden. mehr

    Paris schickt Mirage-Bomber nach Afghanistan: Bis zu zehn Mirage-Kampfflugzeuge will Frankreich in den nächsten Tagen nach Afghanistan entsenden. Sie sollen Verstecke der Terrororganisation Al Qaeda angreifen. mehr

    Taliban: Bin-Laden-Stellvertreter ist tot: Ein Taliban-Sprecher hat den Tod von Mohammed Atef bestätigt. Ein anderer wies jedoch Berichte darüber, dass der enge Vertraute von Osama bin Laden bei einem Luftangriff der USA gestorben sei, zurück. mehr

    Neue Gerüchte um angebliche Flucht Osama bin Ladens aus Afghanistan: Die Über den Aufenthaltsort des meistgesuchten Terroristen wird wieder spekuliert. Die Taliban behaupten, er sei an einem unbekannten Ort - ob in- oder außerhalb Afghanistans, bleibt offen. Die Nordallianz hingegen sagt, bin Laden sei in der Stadt Kundus im Norden. Die USA glauben nicht an eine Flucht. mehr

    Pentagon gibt irrtümliche Bombardierung von Moschee zu: Die USA haben irrtümlich eine Moschee im Osten Afghanistans zerstört. Eigentliches Ziel war ein Gebäude von Al Qaeda. Die Kämpfe um Kundus gehen auch am Samstag weiter. mehr

    Freitag, 16. November

    Stellvertreter bin Ladens soll bei Luftangriffen getötet worden sein : Der Stellvertreter bin Ladens, Mohammed Atef, soll bei einem Bombenangriff bei Kabul ums Leben gekommen seien. Der US-Geheimdienst hat entsprechende Gespräche abgehört. mehr

    Bundeswehr bereitet Afghanistan-Einsatz vor: Die Bundeswehr sucht Stützpunkte im Ausland und plant die Verlegung erster Einheiten. Trotz der geänderten Situation wird das Kontingent in voller Höhe bereit gestellt. mehr

    Al Dschasira: Taliban ziehen sich aus Kandahar zurück: Wie der arabische Nachrichtensender El Dschasira meldet, ziehen sich die Taliban aus Kandahar zurück. Taliban-Führer Omar soll die Stadt bereits verlassen haben. mehr

    US-Truppen kämpfen gegen Taliban: Laut dem Verteidigungsminister gab es Kämpfe zwischen amerikanischen Spezialeinheiten und den Taliban. US-Verteidigungsminister Rumsfeld bestätigte die Gefangennahme ranghoher Taliban-Führer. mehr

    Französische Truppen unterwegs nach Afghanistan: Nach ihren britischen Kameraden landen nun auch französische Truppen in Afghanistan. Ihre erste Aufgabe: Das Sichern und Instandsetzen der zerstörten Flughäfen. mehr

    Spekulationen über Flucht bin Ladens: Osama bin Laden und Taliban-Führer Mullah Omar sind nach Berichten iranischer Medien nach Pakistan geflohen. Alles Lüge, sagt die pakistanische Regierung. mehr

    Hilfswerke: Taliban finden in Flüchtlingslagern Unterschlupf: Die UN wollen, dass die Afghanistan-Flüchtlinge in Pakistan bleiben, bis genug internationale Hilfe ihre Heimat erreicht. Unter den Flüchlingen könnten sich aber ehemalige Kämpfer verstecken. mehr

    Warlords übernehmen die Macht in Afghanistan: Die Nordallianz ist nicht in der Lage, alle gewonnenen Gebiete zu kontrollieren. Regionale Herrscher reißen die Macht an sich. Sie könnten das Land in einen neuen Bürgerkrieg stürzen. mehr

    Al Qaeda betrieb in Kabul eine Akademie für Terroristen: Gift-Attacken und Angriffspläne auf Wolkenkratzer - das Ausbildungszentrum des Terrornetzwerks Al Qaeda in Kabul war eine Denkfabrik für Mörder. mehr

    US-Politiker wollen bin Laden tot sehen: Einige US-Senatoren wären über den Tod von Osama bin Laden nicht traurig. Im Gegenteil: Sie fordern die US-Kommandotruppen offen auf, den Terroristenführer zu töten. mehr

    Heftige Gefechte um Kundus und Kandahar: Am ersten Tag des Ramadan haben Taliban und Nordallianz weiter um die Städte Kundus und Kandahar gekämpft. Bei US-Angriffen auf Kandahar sollen elf Zivilisten getötet worden sein. mehr

    Nato beteiligt sich nicht an Friedenstruppe: Die Nato wird humanitäre Hilfsaktionen für Afghanistan logistisch unterstützen. Über eine Beteiligung an einer Friedenstruppe wird in der Allianz nicht einmal diskutiert. mehr

    Bush verteidigt Fortsetzung der US-Luftangriffe: Die US-Angriffe in Afghanistan richten sich nicht gegen den Islam, doch sie werden im Ramadan fortgesetzt - wenn auch in geringerem Umfang. US-Präsident Bush wandte sich an die Muslime in aller Welt. mehr

    Wichtige Taliban-Führer gefangen: Die afghanische Opposition hat offenbar wichtige Führer der Taliban gefasst. Die USA halten das für einen Durchbruch bei der Suche des geistlichen Führers Mullah Omar und Osama bin Laden. mehr

    Wichtige Taliban-Führer gefangen: Die afghanische Opposition hat offenbar wichtige Führer der Taliban gefasst. Die USA halten das für einen Durchbruch bei der Suche des geistlichen Führers Mullah Omar und Osama bin Laden. mehr

    Keine US-Soldaten für Friedenstruppe: Amerikanische Soldaten sollen nicht Teil einer künftigen Friedenstruppe für Afghanistan sein. Deutschland wurde bisher in dieser Sache nicht angefragt. mehr

    Donnerstag, 15. November

    US-Truppen suchen in Afghanistan nach ABC-Waffen: Amerikanische Soldaten durchsuchen in Afghanistan mögliche Lager- und Herstellungsorte für biologische und nukleare Waffen. Bisher fanden sie allerdings nichts. mehr

    Britische Bodentruppen in Nordafghanistan: Im Norden von Afghanistan sind britische Soldaten gelandet. Es handelt sich um die ersten britischen Bodentruppen. mehr

    USA: Bin Laden könnte schon geflohen sein: US-Verteidigungsminister Rumsfeld warnte vor einer Flucht bin Ladens. Im Norden Afghanistans gingen unterdessen die Kämpfe um die Stadt Kundus weiter, wo sich noch etwa 30.000 Taliban-Kämpfer aufhalten sollen. mehr

    Exil-Afghanen kehren nach Dschalalabad zurück: Mehrere tausend Afghanen, die in Pakistan im Exil gelebt haben, sind auf dem Rückweg in ihre Heimat. Ihr Ziel ist Dschalalabad. mehr

    Stammesführer wollen mit Taliban verhandeln: Mehrere paschtunische Stämme in Afghanistan wollen die Taliban zu einer friedlichen Kapitulation bewegen. Die Gespräche sollen in Kandahar stattfinden. mehr

    Lebenslänglich hinter Gittern: Noch sind die afghanischen Frauen die unterdrücktesten der Welt. Sie leben als Gefangene in ihrem eigenen Land. Doch ohne sie, so Grünen-Chefin Claudia Roth, ist ein dauerhafter Frieden nicht möglich. mehr

    Washington bereitet offenbar Afghanistan-Schutztruppe vor: Die USA versuchen laut französischen Medienberichten, eine internationale Einheit zusammenzustellen, die als Vorhut für eine Friedenstruppe nach Afghanistan geschickt werden soll. mehr

    Feuergefechte in Kandahar: In mehreren Regionen Afghanistans gibt es heftige Kämpfe zwischen den Taliban und ihren Gegnern. Paschtunische Kämpfer dringen offenbar immer weiter in die Taliban-Hochburg Kandahar ein. mehr

    Bin Ladens Bombenpläne gefunden: Bisher gibt es keinen Hinweis, dass Osama bin Laden Nuklearmaterial besaß. Eine Atombombe wollte er aber auf jeden Fall bauen, entsprechende Pläne wurden in Kabul gefunden. mehr

    US-Kommandotruppen jagen bin Laden: US-Verteidigungsminister Rumsfeld vermutet, dass Osama bin Laden seine Flucht schon vorbereitet hat. Nach dem Rückzug der Taliban startet nun die große Jagd auf den Terroristenführer. mehr

    UNO fordert Afghanen zum Dialog auf : Die Vereinten Nationen haben die politischen Kräfte in Afghanistan aufgefordert, sich an UN-Beratungen über die Zukunft des Landes zu beteiligen. mehr

    Taliban-Führer Omar: Lieber tot als die Macht teilen: Die US-Luftwaffe hat Taliban-Stellungen nahe der Stadt Kundus angegriffen. Damit droht auch das letzte Bollwerk der Radikalislamisten zu fallen. Taliban-Führer Mullah Omar gab dennoch ein kriegerisches Interview. mehr

    Pentagon: Al-Qaeda-Führer getötet: Pakistan Bei einem Bombenangriff der US-Streitkräfte sollen in Afghanistan mehrere Anführer des Terrornetzwerkes Al Qaeda des Terroristenführers Osama bin Laden getötet worden sein. mehr

    «Shelter-Now»-Mitarbeiter nach drei Monaten Haft frei: Mehr als drei Monate nach ihrer Verhaftung haben die Taliban die acht westlichen Mitarbeiter der Hilfsorganisation «Shelter Now» freigelassen. US-Hubschrauber brachten sie nach Pakistan. Auch die 16 gefangenen afghanischen «Shelter-Now»-Mitarbeiter sind offenbar frei. mehr

    Mittwoch, 14. November

    Pakistan in «bin-Laden-Alarm»: Pakistan hat seine Grenzkontrollen in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. So soll die Flucht bin Ladens verhindert werden. mehr

    Nordallianz bildet Sicherheitsrat: Die Nordallianz bemüht sich offenbar das Machtvakuum in Kabul so schnell wie möglich zu füllen. Ein militärischer Sicherheitsrat soll die Einrichtung eines nationalen Gremiums vorbereiten. mehr

    Taliban: 20 Ausländer bei Angriff getötet: Die Taliban haben nach eigenen Angaben einen Konvoi der Nordallianz beschossen.Dabei sollen 50 Menschen, darunter auch 20 Ausländer, getötet worden sein. Das Pentagon hat keine entsprechenden Informationen. mehr

    Der Fünf-Punkte-Plan der Vereinten Nationen: Der In einem Fünf-Punkte-Plan skizzieren die Vereinten Nationen die politische Zukunft Afghanistans nach dem Ende des Taliban-Regimes. mehr

    Taliban bestreiten Fall von Kandahar: Die Nordallianz behauptet, sie habe die afghanische Stadt Kandahar bereits erobert. Die Taliban bestreiten das. Das Pentagon warnte vor verfrühter Siegesgewissheit. mehr

    Geheimdienst: Taliban sind noch nicht geschlagen: Der Fall der afghanischen Hauptstadt Kabul bedeutet noch nicht das Ende der Taliban, meint der BND. Auch wenn Premier Tony Blair anderer Meinung ist. mehr

    Fischer kündigt rasche Afghanistan-Hilfe an: Bundesaußenminister Fischer hat groß angelegte internationale Unterstützung für Afghanistan angekündigt. Die Bundesregierung stellt insgesamt 256 Millionen Mark für humanitäre Hilfe und Wiederaufbau bereit. mehr

    20.000 Taliban-Kämpfer eingeschlossen: Die Taliban kontrollieren angeblich nur noch weniger als 20 Prozent Afghanistans. Im Norden des Landes bedrängt die Nordallianz 20.000 eingeschlossene Taliban-Kämpfer.mehr

    Afghanischer König: «Ich will meinem Land dienen»: Der afghanische Exilkönig will so schnell wie möglich in seine Heimat zurückkehren. Allerdings nicht als Souverän, sondern als «Diener» des Volkes.mehr

    Erfolge der Nordallianz verschärfen Debatte um Zukunft Afghanistans: Der Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen hat dem Weltsicherheitsrat einen «Fünf-Punkte-Plan» für Afghanistan vorgelegt. Angeblich haben die Afghanen selbst ihn entworfen.mehr

    USA suchen bin Laden: Mit Soldaten und Propaganda: Die Rückzugsräume für den meistgesuchten Terroristenführer werden enger. Jedenfalls sagen das die USA, die mit Bodentruppen die Verfolgung aufgenommen haben.mehr

    Nordallianz will bin Laden den Prozess machen: Die Nordallianz will Osama bin Laden und Taliban-Chef Mullah Mohammed Omar vor Gericht stellen. Vorwurf: Verbrechen an der Zivilbevölkerung.mehr

    Britische Friedenstruppen für Afghanistan mobilisiert: Die Vorbereitungen für eine mögliche Friedensmission in Afghanistan laufen auf Hochtouren. Großbritannien hat tausende Soldaten in Einsatzbereitschaft versetzt.mehr

    Taliban verlassen Dschalalabad: Die Taliban haben nach der Hauptstadt Kabul eine weitere wichtige Stadt in Afghanistan aufgegeben. Angeblich sind die Kämpfer aber nicht von der Nordallianz vertrieben worden.mehr

    Exilpräsident will Afghanistan befreien: Der afghanische Exilpräsident Rabbani wird in seine Heimat zurückkehren, um den Oberbefehl über die Nordallianz-Truppen zu übernehmen. Er will die noch von den Taliban besetzten Gebiete erobern.mehr

    Nordallianz kämpft um Nachschub-Pass der Taliban: Die Nordallianz und Taliban-Truppen kämpfen um einen Pass nahe der Grenze zu Pakistan. Die USA haben den Osten Afghanistans bombardiert, behaupten die Taliban.mehr

    Putin: UN soll Koalition gegen Terror anführen: Freundliche Zwischentöne in Washington: Wladimir Putin will die USA nicht allein das Tempo im Krieg gegen den Terror bestimmen lassen.mehr

    Dienstag, 13. November

    Übergriffe der Nordallianz gegen Zivilisten: Die Nordallianz ist nach der Einnahme Kabuls weiter auf dem Vormarsch. Augenzeugen berichten von Übergriffen.mehr

    Pentagon: Spezialkräfte in Süd-Afghanistan: Die Nordallianz rückt nach arabischen Fernsehberichten auf Kandahar vor. US-Verteidigungsminister Rumsfeld bestätigte, dass sich eine geringe Anzahl von US-Soldaten auch in Kabul aufhalte.mehr

    Afghaninnen dürfen wieder arbeiten: Frauen in Afghanistan dürfen wieder zur Schule und zur Arbeit gehen. Das hat die Nordallianz nach der Einnahme Kabuls verfügt.mehr

    USA und Russland begrüßen Einnahme Kabuls: US-Präsident Bush hat die Eroberung der afghanischen Hauptstadt Kabul durch die Nordallianz begrüßt. Auch das russische Außenministerium sprach von einem «wichtigen Erfolg». mehr

    Musharraf drängt auf politische Neuordnung Afghanistans: In Afghanistan dürfe kein politisches Vakuum entstehen, warnt Pakistans Staatschef Musharraf. Er fordert eine angemessene Regierungsbeteiligung der Paschtunen. mehr

    UNO sucht dringend politische Lösung für Afghanistan: Die UNO soll sich an der Bildung einer Übergangsregierung in Afghanistan beteiligen fordert Tony Blair - doch bislang ist noch keine in Sicht. Generalsekretär Annan spricht von einer Chance für eine neue, friedliche Regierung. mehr

    Nordallianz meldet Einnahme von Dschalalabad: Die afghanische Opposition will fünf weitere Provinzen eingenommen haben – darunter auch die strategisch wichtige Stadt Dschalalabad. mehr

    «Die verbotene Wahrheit» über den Westen und die Taliban: Französische Geheimdienstexperten stellen fest: Die Pläne für die Zeit nach dem Taliban-Regime sind nicht neu - die USA hatten darüber vor dem 11. September mit den Taliban selbst verhandelt. mehr

    Hunderte Tote in Masar-i-Scharif: Kämpfer der Nordallianz haben offenbar Hunderte Taliban getötet, seit sie vergangene Woche die Stadt Masar-i-Scharif erobert haben.mehr

    Exilpräsident will in Kabul einziehen: Schon in zwei oder drei Tagen will der afghanische Exilpräsident in die Hauptstadt einziehen. Noch vor einigen Wochen hatte er ausgeschlossen, sich an einer Übergangsregierung zu beteiligen.mehr

    Mullah Omar ruft zum Kampf auf: Die afghanische Exilregierung - und die Taliban - dementieren Gerüchte von Mullah Omars Flucht. Der ruft die Taliban-Milizen zum Kampf auf.mehr

    Shelter-Now-Häftlinge vermutlich verschleppt: Bei ihrem Rückzug aus Kabul haben die Taliban die acht gefangenen Entwicklungshelfer offenbar mitgenommen. Sie sollen nun in Kandahar sein.mehr

    Afghanischer Exilkönig wütend über Nordallianz: Nach ihrem Einzug in Kabul baut die Nordallianz weiter auf eine politische Lösung unter dem Exil-König Sahir Schah. Doch der ist über den militärischen Vormarsch verärgert.mehr

    UNO befürchtet Massaker in Kabul: Die UNO fürchtet nach dem Einmarsch der Nordallianz in Kabul um die Zivilbevölkerung. Denn deren Kämpfer haben einen schlechten Ruf.mehr

    Taliban räumen Kandahar: Nach dem Einmarsch der Nordallianz in die afghanische Hauptstadt Kabul haben die Taliban offenbar begonnen, auch ihre Hochburg Kandahar im Süden des Landes zu räumen. mehr

    Taliban: Masar-i-Scharif zurückerobert: Drei Tage nach der Eroberung der Stadt durch die Nordallianz wollen die Taliban Masar-i-Scharif zurückerobert haben. Das berichtet der TV-Sender Al Dschasira. mehr

    US-Spezialkommando offenbar bei Kabul gelandet: Ein US-Spezialkommando soll nach Medienberichten in der Nähe der afghanischen Hauptstadt Kabul gelandet sein. mehr

    Pakistan verlangt multinationale Truppen in Kabul: Internationale Truppen sollen für Sicherheit in Kabul sorgen, fordert Pakistan. Nach dem Einmarsch der Nordallianz solle dort eine entmilitarisierte Zone entstehen. mehr

    Blair: Der Krieg ist noch nicht vorbei: Trotz der Erfolge der Nordallianz gegen die radikal-islamischen Taliban, ist der Krieg noch lange nicht beendet, betont der britische Premierminister. Der diplomatische Kampf müsse noch gewonnen werden. mehr

    Nordallianz rückt in Kabul ein: Die afghanische Nordallianz hat ihren größten militärischen Erfolg seit Jahren erzielt: Ihr Vormarsch auf Kabul hat die dort herrschenden Taliban zur kampflosen Aufgabe gezwungen. Angeblich ist auch der Flughafen von Kandahar gefallen. mehr

    Montag, 12. November

    Nordallianz steht kurz vor Kabul: Die oppositionelle Nordallianz steht nach eigenen Angaben kurz vor der afghanischen Hauptstadt Kabul. Die Taliban bereiten sich auf die Verteidigung vor. Luftangriffe haben in Kabul einen Großbrand ausgelöst. mehr

    Al Qaeda plant Angriffe mit Giftgas: Abgehörte Gespräche der Mitglieder einer Al-Qaeda-Zelle in Mailand deuten darauf hin, dass das Terrornetzwerk Osama bin Ladens mit neuartigen Chemiewaffen experimentiert. mehr

    Nordallianz hat angeblich Befehl zum Marsch auf Kabul erhalten: Am Montagmorgen um 8 Uhr soll das Verteidigungsministerium der Nordallianz den Vormarsch auf Kabul beschlossen haben. Nach Agenturberichten haben die Kämpfer bereits den ersten Belagerungsring der Taliban durchbrochen.
    mehr

    Fischer warnt vor Einnahme Kabuls durch Nordallianz: Außenminister Fischer hat sich gegen eine Einnahme der afghanischen Hauptstadt Kabul durch die oppositionelle Nordallianz ausgesprochen. Er fordert, den Wiederaufbau des Landes auf eine breite Basis zu stellen. mehr

    AIP: Taliban kontrollieren nur eine Nordprovinz: Die Taliban befinden sich offenbar weiter auf dem Rückzug. Die Nordallianz eroberte erneut Gebiete, die USA griffen mit B-52-Bombern an. Nach Ansicht des pakistanischen Präsidenten wird die Taliban-Regierung noch vor dem Winter fallen. mehr

    Drei Journalisten in Afghanistan von Granate der Taliban getötet: Bei ihrem Einsatz in Afghanistan sind drei Journalisten ums Leben gekommen – unter ihnen ein Deutscher. Sie gerieten in einen Hinterhalt der Taliban. mehr

    Sonntag, 11. November

    Taliban leisten in Masar-i-Scharif immer noch Widerstand: Die Taliban haben den Verlust von Masar-i-Scharif zwar offiziell zugegeben. Aber das Pentagon räumt ein: In der Stadt leisten Taliban-Zellen immer noch Widerstand.
    mehr

    Papst fordert Hilfe für Afghanistan: Der Krieg in Afghanistan sei eine «weltweite Notlage», beklagt der Papst. Er forderte bei seinem traditionellen Angelusgebet humanitäre Hilfe für das Land. mehr

    Racheakte in Masar-i-Scharif befürchtet: USA, Russland und die Nachbarstaaten Afghanistans haben «alle betroffenen Parteien» aufgefordert, sich nach der Eroberung von Masar-i-Scharif an die Menschenrechte zu halten.
    mehr

    Fischer fordert in Afghanistan zentrale Rolle von UN und Europa: Den Vereinten Nationen steht die größte Aufgabe in ihrer Geschichte bevor, mein Außenminister Fischer. UN und EU sollen nach dem Sturz der Taliban beim Wiederaufbau helfen. mehr

    Großbritannien entsendet Bodentruppen: Der britische Verteidigungsminister hat erstmals zugegeben: Es befinden sich britische Soldaten in Afghanistan.mehr

    Koalition gibt mehr Geld für Afghanistan frei: Mit zusätzlichen 160 Millionen Mark will die Bundesregierung den Wiederaufbau in Afghanistan finanzieren. Eine militärische Perspektive reiche nicht aus.mehr

    Musharraf: Bin Laden hat keine Atomwaffen: Der pakistanische Präsident kann sich «nicht vorstellen», dass Osama bin Laden nukleare Waffen besitzt. Auch der russische Präsident Vladimir Putin hält das für «wenig wahrscheinlich».mehr

    Zeitung: USA entdecken Chemielabore in Afghanistan: Die USA sollen zwei Stellen ausfindig gemacht haben, an denen die Taliban womöglich Chemiewaffen herstellen. Es wird angenommen, dass Al Qaeda dort das tödliche Zyanidgas produziert hat.mehr

    CNN: 128 Zivilisten getötet: Bei dem US-Angriff auf eine afghanische Ortschaft nahe Kandahar sollen 128 Menschen getötet worden sein. Das arabische Fernsehen spricht von 300.mehr

    Bush: Nordallianz soll nicht Kabul angreifen: US-Präsident George W. Bush ist zufrieden mit dem Kampf gegen die Taliban, warnt die Nordallianz jedoch davor, auf Kabul zu marschieren. Die Opposition rückt dennoch auf die afghanische Hauptstadt vor.mehr

    Samstag, 10. November

    Pentagon bestätigt Tod eines weiteren US-Soldaten: Ein US-Marinesoldat ist beim Militäreinsatz gegen die Taliban ums Leben gekommen. Laut Pentagon starb er bei einem Unfall.mehr

    Pakistan und Iran kritisieren Militäreinsatz: Bei der UN-Vollversammlung haben sich Differenzen in der Anti-Terror-Koalition verdeutlicht. Irans Präsident kritisierte den Militäreinsatz ebenso wie Pakistans Machthaber.mehr

    Bush warnt vor neuen Attentaten: In seiner ersten Rede vor der UN-Vollversammlung hat der US-Präsident George W. Bush vor neuen Anschlägen gewarnt. Kofi Annan mahnte, auch Armut und Aids nicht zu vergessen.mehr

    Zweifel an Atomwaffen-Drohung bin Ladens: In einem Interview behauptet Osama bin Laden, sein Netzwerk habe Atomwaffen und sei bereit sie einzusetzen. Doch es gibt Zweifel an dem Bericht, weil mehrere Versionen existieren.mehr

    Bin Laden wird Afghane: Die Taliban haben angeblich Osama bin Laden die afghanische Staatsbürgerschaft verliehen. Auch anderen international gesuchten Terroristen wurde die Ehre zuteil.mehr

    Nordallianz erwägt Angriff auf Kabul: Die Taliban haben zugegeben, dass die Nordallianz die Stadt Masar-i-Scharif erobert hat. Nun greift sie weitere Stellungen im Nordosten an und erwägt, auch die Hauptstadt Kabul anzugreifen. mehr

    Bin Laden droht mit Einsatz von Atomwaffen: «Zur Abschreckung» besitzt das Terrornetzwerk Al Qaeda angeblich nukleare und chemische Waffen. Osama bin Laden droht damit, sie auch einzusetzen. mehr

    Freitag, 9. November

    Al Qaeda: Wir sind keine Terroristen: Al Qaeda: Wir sind keine Terroristen. mehr

    Powell gegen Einmarsch der Nordallianz nach Kabul: Die Nordallianz ist auf dem Vormarsch. Doch ein Einrücken nach Kabul ist offenbar nicht im Sinne der USA. mehr

    Nordallianz meldet Einnahme von Masar-i-Scharif: Die oppositionelle Nordallianz hat die Einnahme von Masar-i-Scharif gemeldet. Die Taliban bestätigten den Einmarsch. Andere Truppen sind offenbar Richtung Kabul unterwegs. mehr

    Experte: USA forderten konkrete Militärhilfe an: Die Bundesregierung besteht darauf, dass die USA konkrete deutsche Hilfe im Kampf gegen den Terror angefordert haben. Der Militärexperte Klaus Becher erklärt, wie es dazu kam. mehr

    Kampf um Masar-i-Scharif: Man habe den Taliban ein Ultimatum gestellt, Masar-i-Scharif zu übergeben, meldet die Nordallianz. Möglicherweise verfolgt sie damit noch ein anderes Ziel – den Einmarsch von fremden Soldaten zu verhindern. mehr

    Tote bei Demonstration in Pakistan: Bei gewalttätigen Anti-Kriegs-Demonstrationen hat die pakistanische Polizei drei radikale Islamisten getötet. mehr

    Nordallianz kündigt erneut Offensive an: Zum wiederholten Mal meldet die Nordallianz, die Einnahme der Stadt Mazar-i-Scharif stellt unmittelbar bevor. US-Luftangriffe sollen die Offensive ermöglicht haben. mehr

    Japanische Kriegsschiffe unterwegs in den Indischen Ozean: Der erste Auslandseinsatz japanischer Soldaten seit dem Zweiten Weltkrieg läuft. Zwei Zerstörer wollen den US-geführten Anti-Terror-Krieg unterstützen.
    mehr

    Bush: Terroristen zu fassen ist eine große nationale Herausforderung: Einen Monat nach Beginn der US-Militäraktion gegen den Terror hat Präsident Bush einmal mehr an den Patriotismus der Amerikaner appelliert. mehr

    Donnerstag, 8. November

    Pakistan steht zur Anti-Terror-Koalition: Präsident Musharraf will die USA weiterhin unterstützen, drängt aber zugleich auf ein rasches Ende der Militäraktion. Mit den UN vereinbarte die pakistanische Regierung Verbesserungen für die Flüchtlinge. mehr

    Verwirrung um Erfolgsmeldungen der Nordallianz: Die USA bombardieren erneut Stellungen der Taliban nahe der Grenze zu Tadschikistan. Die Nordallianz bestätigte ihr Vorrücken auf Mazar-i-Scharif, die Taliban dementierten dies. mehr

    Mittwoch, 7. November

    Bush mahnt Taten der Anti-Terror-Koalition an: US-Präsident Bush will von seinen Verbündeten im Kampf gegen den Terror mehr als nur Sympathie. Jeder müsse eine tatkräftigen Beitrag leisten. mehr

    USA setzen Angriffe im Norden Afghanistans fort: Die USA setzen ihren Angriffe im Norden Afghanistans fort. Die Nordallianz meldete weitere Geländegewinne vor der strategisch wichtigen Stadt Masar-i-Scharif.mehr

    Dienstag, 6. November

    Rumsfeld: Keine konkrete Anfrage an Berlin für Militäreinsatz: Verlangt haben die Amerikaner die 3.900 Soldaten, die Deutschland zur Unterstützung des Kriegs in Afghanistan bereitstellen will, offenbar nicht. Stattdessen habe man die Verbündeten um eigene Vorschläge gebeten. mehr

    Friedensbewegung kündigt Proteste an: Nach Ansicht der Friedensbewegung trifft der Krieg nicht die Terroristen sondern die Zivilisten. Aktivisten lehnen eine deutsche Beteiligung deshalb ab. Kritik kam auch von den Gewerkschaften.mehr

    Scharping: Kein Blankoscheck: Die unbegrenzte Solidarität des Kanzlers versucht Verteidigungsminister Scharping zu relativieren. Die Bundeswehr werde den Beitrag leisten, zu dem sie «in der Lage ist».mehr

    Bundeswehr will alle Anforderungen erfüllen: Die Bundeswehr ist den Anforderungen der USA nach eigenen Angaben gewachsen. Diskussionen über die mangelnde Einsatzfähigkeit von veraltetem Material scheinen vergessen.mehr

    Riesenbomben sollen Taliban-Höhlen knacken: Mit den größten Bomben der Welt wollen die USA die Kommandozentralen der Taliban zerstören. Russland hatte zuvor Daten über afghanische Höhlen geliefert. mehr

    Kabinett entscheidet am Mittwoch: Die USA haben offenbar 3900 deutsche Soldaten für den Einsatz in der Region um Afghanistan angefordert. Darunter sollen ABC-Abwehrkräfte, Sanitäter und Spezialeinheiten sein. mehr

    Taliban bitten UN um Hilfe: Die Taliban-Regierung hat die UN aufgefordert, den Flüchtlingen im Land zu helfen. Wenn nicht bald etwas geschehe, würden viele Menschen verhungern, sagte der Botschafter. mehr

    US-Hubschrauber abgestürzt: Die USA haben in Afghanistan wieder einen Hubschrauber verloren. Mehrere Soldaten sollen gestorben sein, hieß es in Pakistan. Verteidigungsminister Rumsfeld meldete dagegen nur Erfolge. mehr

    Straw: Bin Laden ist nicht unersetzlich: Wenn Osama bin Laden getötet oder gefangen genommen wird, bedeutet das kein Ende der Terroranschläge, warnt der britische Außenminister. Bin Laden sei für sein Netzwerk Al Qaeda nicht unersetzlich. mehr

    Bush wirbt für den Krieg: Der US-Präsident hat eine diplomatische Offensive gegen den internationalen Terrorismus begonnen. Sein erster Gesprächspartner – der algerische Präsident Bouteflika – sicherte ihm seine volle Unterstützung zu. mehr

    Bundesregierung bereitet Einsatz der Bundeswehr vor: Am heutigen Dienstag hat der Bundessicherheitsrat über den Einsatz deutscher Soldaten im Krieg gegen den Terrorismus getagt. Bundeskanzler Schröder informierte die Partei- und Fraktionschefs. mehr

    Montag, 5. November

    USA lehnen Feuerpause im Ramadan ab: Der US-Verteidigungsminister hat deutlich gemacht: Die USA werden ihre Bombardierungen nicht unterbrechen. Der pakistanische Präsident Musharraf beharrte diesmal nicht auf eine Feuerpause. mehr

    Annan: Afghanistan wird kein UN-Protektorat: Blauhelme ja, UN-Regierung nein: Kofi Annan hat sich zur möglichen Rolle der Vereinten Nationen beim Wiederaufbau Afghanistans geäußert. mehr

    EU-Regierungen bekräftigen Solidarität mit USA: Uneingeschränkte Solidarität haben die Teilnehmer des EU-Gipfels den USA zugesichert - und für nicht militärische Maßnahmen plädiert. mehr

    Sonntag, 4. November

    Streit um europäische Afghanistan-Runde: Beim Treffen europäischer Regierungschefs in London ging es bisher nicht um das Thema Afghanistan, sondern vor allem um internen Streit. Italiens Regierungschef Berlusconi wollte auch eingeladen werden. Blair gab nach. mehr

    Ein Amerikaner soll in den Händen der Taliban gestorben sein: Die Taliban wollen einen amerikanischen Bürger verhaftet und nach Kandahar gebracht haben. Dort soll er an einer Krankheit gestorben sein. Die USA dementierten oder bestätigten den Bericht nicht. mehr

    General: USA machen «messbare Fortschritte»: Die militärische Führung der USA verbreitet Optimismus: Man mache in Afghanistan gute Fortschritte und Verluste gebe es auch keine. Zeitungen berichten dagegen seit Tagen von ergebnislosen Einsätzen. mehr

    Arabische Liga distanziert sich von bin Laden: «Ungläubige» nannte Osama bin Laden alle arabischen Staatschefs, die mit den Vereinten Nationen zusammenarbeiten. Damit hat er sich offenbar isoliert. mehr

    Nordallianz: Schwerste Angriffe der USA : Die Bombardements der USA auf Taliban-Stellungen im Norden Afghanistans sind so heftig, dass Korrespondenten die Zahl der Explosionen nicht mehr zählen können. Der Nordallianz zufolge haben die US-Angriffe aber nur begrenzt Erfolg. mehr

    Spezialtruppen retten US-Soldaten aus Afghanistan: Am Samstag hatten die USA erstmals den Absturz eines Militärhubschraubers zugegeben. Nun verriet das Pentagon neue Details der dramatischen Aktion zur Rettung eines erkrankten US-Soldaten in Afghanistan. mehr

    Samstag, 3. November

    Bin Laden beschimpft in neuem Video Vereinte Nationen: Nicht die Terroranschläge seien Schuld an den Leiden Afghanistan, sondern die Vereinten Nationen, sagte Osama bin Laden auf «Al Dschasira». Für die USA ein Beleg, dass er unter Druck gerät. mehr

    Schwere Gefechte bei Masar e Scharif: Die Nordallianz hat angeblich einen erfolgreichen Vorstoß auf die Stadt Masar e Scharif gestartet. Die Taliban meldeten am Abend die Rückeroberung der Gebiete. mehr

    Taliban lassen Foto-Reporter Peyrard frei: Nach fast einem Monat Haft in Afghanistan ist Michel Peyrard wieder frei: Die Taliban haben den französischen Foto-Reporter freigelassen, da er «kein Spion» sei. mehr

    US-Hubschrauber in Afghanistan abgestürzt: Erstmals haben die USA zugegeben, einen Hubschrauber über Afghanistan verloren zu haben. Die Besatzung sei gerettet worden. Die Taliban berichteten dagegen von vielen toten Amerikanern. mehr

    Freitag, 2. November

    USA weiten «Finanzkrieg» gegen Terror aus: Die USA haben erstmals auch Gruppen auf eine Liste der Terrorunterstützer gesetzt, die nicht Al Qaeda sondern andere Organisationen finanzieren. Sanktionen könnten auch Syrien oder den Iran treffen.mehr

    Taliban stürmen UN-Büros in Kandahar: Die Taliban halten die UN-Büros in Kandahar offenbar seit Tagen besetzt und nutzen ihre Fahrzeuge. Die USA dementierten unterdessen die Behauptungen der Taliban, sie hätten zahlreiche US-Soldaten getötet.mehr

    Extremisten aus Pakistan in Afghanistan eingedrungen: Das afghanische Taliban-Regime erhält weitere Unterstützung von kampfbereiten Moslems aus dem Nachbarland Pakistan. 1200 bewaffnete Männer überquerten am Freitag die Grenze. mehr

    US-Behörden streiten über zweifelhafte Terrorwarnungen: Mit seiner Warnung vor gefährdeten Hängebrücken gab Kaliforniens Gouverneur vertrauliche Informationen preis. Damit stieß er in Washington auf wenig Verständnis.mehr

    Neue Stufe der Propaganda-Offensive: Die Unterstützung für den Krieg ist in den USA und Großbritannien laut Umfragen gesunken. Nun wird gegengesteuert: mit einer Ämter übergreifenden PR-Kampagne. mehr

    Indonesien fordert Feuerpause: Erstmals hat die indonesische Präsidenten Megawati Sukarnoputri eindeutig Stellung gegen die US-Angriffe bezogen: Sie forderte eine Feuerpause im Ramadan und über Weihnachten. mehr

    USA setzen Angriffe nördlich von Kabul fort: US-Kampfflugzeuge haben am Freitagmorgen erneut Taliban-Stellungen im Norden Kabuls bombardiert. mehr

    Donnerstag, 1. November

    Scharping: Vielleicht Waffenpause im Ramadan: Verteidigungsminister Scharping schließt nicht aus, dass die Angriffe in Afghanistan während wichtiger Ramadan-Festtage unterbrochen werden können. mehr

    CIA dementiert Treffen mit bin Laden: Verwirrung um angebliche Kontakte von Osama bin Laden zur CIA: Berichte über ein Treffen des Terroristenführers mit einem US-Agenten im Sommer nannte der Geheimdienst «absurd». mehr

    Japan schickt Zerstörer: Japan will die US-Militäraktion in Afghanistan offenbar mit Kriegsschiffen logistisch unterstützen. Mehrere Zerstörer sollen in den Indischen Ozean entsandt werden. mehr

    Angriffe auf Nordosten Afghanistans: Kampfflugzeuge der USA haben am Donnerstag erneut Stellungen der Taliban im Nordosten Afghanistans bombardiert. Die Miliz behauptet, eine Offensive der Nordallianz abgewehrt zu haben. mehr

    Französische Kampfjets in Afghanistan: Die Franzosen unterstützen die Militäraktion in Afghanistan mit Aufklärungsflugzeugen. Über einen weiteren Beitrag werde gesprochen. mehr

     

     

     

     

    Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
     
    Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
    Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!